Pfandchips und Pfandmarken für Veranstaltungen

Pfandmarken – Verträge ohne Kleingedrucktes

Wann immer eine Veranstaltung im großen Kreis geplant ist, sehen sich Verantwortliche vor die Aufgabe gestellt, das Wohlergehen der Gäste und den reibungslosen Ablauf der Festivität möglichst kompromisslos miteinander zu vereinen.

Maßgeblich für das Gelingen eines solchen Unterfangens sind verschiedene Faktoren, sowohl auf Seiten der Gästebetreuung, als auch hinsichtlich des Managements von geplanten „Dienstleistungen“ seitens der Veranstalter. Der Gast soll sich willkommen und umsorgt fühlen und für die Dauer der Veranstaltung den Status einer geladenen Person auch aktiv vorgeführt bekommen. Pfandchips sind hier praktische Helfer.

Pfandmarken und Pfandchips für den reibungslosen und sauberen Ablauf Ihres Events

Ein Gastgeber lädt ein und stellt somit den gegebenen Rahmen der Veranstaltung. Damit ein solches Event jedoch möglichst Verlust- und Mehrkostenfrei vonstatten geht, ist es gleichermaßen im Sinne von Gast und Veranstalter, das einfache aber effektive System der Pfandmarken zum Einsatz zu bringen. Pfandmarken sind gekennzeichnete Gegenwerte zu bereits erbrachten oder noch in Anspruch zu nehmenden Dienstleistungen. Bereits am Einlass finden Pfandchips Anwendung. Wie sollte ohne Pfandmarken ein Garderobier die richtige Jacke aus hunderten wiederfinden, beziehungsweise der Gast den Besitz eben jener belegen? Pfandmarken garantieren hier eine unkomplizierte Abwicklung und die Sicherheit der zur Verwahrung gegebenen Kleidungsgegenstände. Doch auch an der Bar oder am Tresen machen Pfandmarken eine gute Figur. Beispielsweise sieht niemand gerne Geld , welches bereits seinen Weg durch unzählige Hände gemacht hat, an der Essensausgabe. Abwaschbare Pfandchips aus Plastik schaffen hygienisch unbedenkliche Abhilfe und erleichtern die Organisation. Die Pfandchips werden an der Kasse erworben und können an der Essens- oder Getränkeausgabe eingelöst werden. So sparen Pfandmarken Zeit und Nerven. Damit das Veranstaltungsgelände später nicht einer Mülldeponie ähnelt, lohnt es sich, zusätzlich Pfandmarken auf Gläser und Flaschen zu geben. Wofür man bezahlt hat, das wirft man selten achtlos fort. Pfandchips kommen hier sowohl der Umwelt, als auch dem Gastgeber zugute. Die Pfandmarke ersetzt somit das Aufräumkommando und legt ohne Aufforderungen die Spielregeln im Umgang mit Gelände und Inventar fest.

Doch nicht nur auf Großveranstaltungen machen Pfandchips Sinn. Bereits ab mittlerem Beteiligungsaufkommen kann ein Gastgeber schnell den Überblick verlieren. Pfandmarken ermöglichen hier schnelle und effektive Hilfe. Einmal in der Geldbörse verstaut, verliert man diese Form von Versicherung, so schnell nicht wieder. Pfandchips aus Kunststoff sind günstig in der Anschaffung, unkompliziert in ihrer Anwendung und schaffen völlig ohne Erklärung einfache Abläufe für alle Beteiligten.